Die Broschüre „Tipps für Termine bei Behörden – Cool bleiben!“ ist demnächst wieder erhältlich!

Sie informiert zu den Rechten bei Behördenterminen und gibt Tipps, damit diese Termine erfolgreich verlaufen. Der Handlungsleitfaden wurde vom Projekt CoRa, ein Kooperationsprojekt des DGB-Bildungswerk Thüringen e. V. und des Flüchtlingsrat Thüringen e. V., erstellt.

Die Broschüre ist ab Dezember 2021 wieder als Printversion in folgenden Sprachen erhältlich: 
Arabisch | Dari | Deutsch | Englisch | Französisch

Hepatitis B-Erkrankung:
Die Hepatitis B ist eine weltweit verbreitete ansteckende Virusinfektion der Leber. Der Verlauf der Erkrankung ist nicht bei allen Menschen gleich.

Übertragungswege:
Sowohl die akute als auch die chronische Form der Hepatitis B können ansteckend sein. Die Übertragung der Viren erfolgt von Mensch zu Mensch, am häufigsten über Blut oder beim Geschlechtsverkehr, seltener auch über andere Körperflüssigkeiten.

Geschlechtsverkehr: Ist ein sehr häufiger Übertragungsweg des Hepatitis B-Virus. Das sexuelle Übertragungsrisiko kann durch Verwendung von Kondomen weitgehend reduziert werden.

Kontakt zu Hepatitis B-Virus-haltigem Blut: Zum Beispiel bei Kontakt zu blutenden Verletzungen, gemeinsamer Verwendung von Spritzen (beispielsweise bei Drogenmissbrauch), Nagelscheren, Rasiermessern, Rasierapparaten oder Zahnbürsten.

Schutzmöglichkeiten:
Mit der Impfung gegen Hepatitis B ist man verlässlich vor einer Infektion geschützt. Für Kinder besteht eine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO). Weiter empfiehlt die STIKO für Erwachsene eine Impfung bei entsprechender Indikation (z.B. für HIV-Positive, Dialysepatienten, Kontaktpersonen zu an Hepatitis B erkrankten Personen in Familie/Wohngemeinschaft, Personen mit Sexualverhalten mit hohem Infektionsrisiko, wie z.B. Männer, die Sex mit Männern haben, Personal von medizinischen Einrichtungen und Ersthelfer). Wenden Sie sich für Ihre individuelle Risikobeurteilung an Ihre behandelnde Ärztin beziehungsweise Ihren behandelnden Arzt.

Weitere Informationen stehen in folgenden Sprachen zur Verfügung: (deutsch, englisch,arabisch,dari)

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Wenn das Asylverfahren negativ entschieden wurde, kommt trotzdem ein Aufenthalt in Deutschland in Betracht. Zum Beispiel über eine Ausbildungsduldung. Wie das funktioniert und wie man überhaupt eine Ausbildung in Deutschland findet? – Das erklärt der Flüchtlingsrat Thüringen in seinen Videos auf Deutsch, Arabisch/ العربية, Dari/دری, Französisch, Tigrinya/ትግርኛ, Serbokroatisch/hrvatski.

https://fluechtlingshelfer.info/start/detail-start/mehrsprachiges-youtube-tutorial-zur-ausbildungsduldung/

Arbeitssicherheit ist ein wichtiges Thema, bei dem die Sprachbarriere oftmals besonders im Wege stehen kann. Deshalb bringt das NETZWERK für verschiedene Branchen Flyer heraus, in denen die wichtigsten Gefahrenzeichen in 5 verschiedenen Sprachen erklärt werden: Deutsch, Englisch, Farsi, Tigrinya und Arabisch.

https://www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/newsslider-startseite/gefahrenzeichen-flyer-in-fuenf-sprachen/

Zahlreiche Geflüchtete und Arbeitssuchende haben keinen formalen Berufsabschluss, verfügen aber oft über langjährige Berufserfahrung. Diese Kompetenzen sind für Arbeits- und Integrationsberatende sowie potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber nur schwer einzuschätzen. Mit dem computergestützten Test MYSKILLS können diese Menschen zeigen, in welchen betrieblichen Einsatzfeldern eines Berufes die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verwertbare Kompetenzen besitzen und wie stark diese ausgeprägt sind. Um Sprachbarrieren zu überwinden, kann der Test in sechs Sprachen durchgeführt werden. Jeder Test enthält ungefähr 120 berufsspezifische Fragen und dauert ungefähr vier Stunden.

Den MYSKILLS-Test kannst du im Jobcenter oder in der Arbeitsagentur machen. Sprich einfach deinen Berater an und vereinbare gleich einen Termin.

Den MYSKILLS-Test gibt es derzeit für acht Berufe:

  • Hochbaufacharbeiter/in – Schwerpunkt Maurerarbeiten
  • Koch/Köchin
  • Landwirt/in
  • Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Konstruktionstechnik
  • Tischler/in
  • Verkäufer/in
  • Bauten- und Objektbeschichter/in (Maler/in)
  • Kfz-Mechatroniker/in – PKW-Technik

Weitere Informationen findet man hier:  https://www.myskills.de

 

Informationen für Flüchtlinge und deren Helfer in 19 Sprachen

https://fluechtlingshilfe-dahlem.jimdo.com 

Diese Seite soll dazu beitrage die vielfältigen Angebote für Flüchtlingen und deren Helfer zu bündeln und die Zugänglichkeit zu vereinfachen.

Über das Linkarchiv in der jeweiligen Herkunftssprache gelangen sie direkt zur passenden Sprachversion des jeweiligen Anbieters.

So können sich Flüchtlinge eigenständig über unser Land, das Leben hier und unsere Kultur informieren. Ebenso gibt es Links zum Thema Asyl, Arbeit, Spracherwerb,…

Afghanische Evangelisten und Lehrer werden an drei Abenden hintereinander (22.-24.9.2017) das Evangelium für ihre Landsleute in einem  abwechslungsreichen Programm darbieten. Über einen Livestream können Christen an allen Orten in Deutschland und in Nachbarländern ihre afghanischen Freunde an dieser Evangelisation teilhaben lassen, bei sich zu Hause oder in ihren Gemeinderäumen.

Solltet ihr an dieser Veranstaltung interessiert sein bitte bei Peter oder Ingrid melden.

Informationen in vielen Sprachen zur Gesundheit von Flüchtlingskindern, übersichtlich nach Themen sortiert – für Ärzte und Ärztinnen, medizinische Fachkräfte, Kita-Fachkräfte, Familien-/Hebammen, Ehrenamtliche etc.
» Krankes Kind
» Ernährung
» Impfen
» Zahngesundheit
» Entwicklung
» Kita
» Risiken & Vorbeugen
» Deutsch lernen
» Familien-/Hebammen
» Für ärztliche Praxen

https://www.kindergesundheit-info.de/fuer-fachkraefte/arbeiten-mit-fluechtlingsfamilien/