Noch vor Weihnachten – am 07. Dezember 2019 – organisiert die Handwerkskammer Rheinhessen eine EQ (Einstiegsqualifizierung zur Ausbildung) – und Praktikumsbörse im „neuen“ Berufsbildungszentrum 1 in der Robert-Bosch-Straße 8 in 55129 Mainz.

Samstag, 07. Dezember 2019 von 9 bis 14 Uhr

im BBZ 1 der Handwerkskammer Rheinhessen, Robert-Bosch-Str. 8 55128 Mainz

Die Handwerkskammer Rheinhessen bietet für neuzugewanderte Eltern bzw. Ausbildungsinteressierte eine Infoveranstaltung am 09.11.2019 von 10.00h bis 13.00Uhr im BBZ1 (Berufsbildungszentrum) Mainz an.

Inhalte:

·         Eltern informieren sich über Perspektiven in der dualen Ausbildung für ihre Kinder und die möglichen Arbeitsmarktzugänge für sich selbst

·         Welches Bild haben Sie von einer Karriere mit Ausbildung?

·         Wer von Ihnen rät seinem Kind, einen Ausbildungsberuf zu erlernen?

·         Was sind die Vorteile der dualen Ausbildung?

·         Kann ich als ü35 noch eine Ausbildung machen?

·         Wie kann ich eine passende Arbeitsstelle finden?

Ort:

BBZ1 – Berufsbildungszentrum 1 der Handwerkskammer Rheinhessen Robert-Bosch-Str. 8

55129 Mainz-Hechtsheim

Erreichbar ab Mainz Hauptbahnhof mit

Straßenbahn 50 / 53 und Bus 660 (Richtung Alzey) Ausstieg an der Station Mühldreieck

Anmeldung bitte an:

Hr. El Weshahy 06131 9992 365

a.elweshahy@hwk.de

Fr. Markus 06131 9992 366

l.markus@hwk.de

Sie kennen Menschen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten oder Unsicherheiten beim Schreiben und Rechnen haben?

Dann geben Sie ihnen einen wertvollen Tipp! Das vhs-Lernportal ist das kostenfreie digitale Lernangebot des Deutschen Volkshochschul-Verbands e.V. (DVV) für Deutsch als Zweitsprache, für Alphabetisierung und Grundbildung.

Lernende wählen zunächst einen Kurs im vhs-Lernportal aus und registrieren sich eigenständig direkt im Kurs. Anschließend werden sie automatisch durch eine DVV-Tutorin oder einen DVV-Tutor betreut. Schauen Sie rein!

Die KVHS startet Ende Oktober ein spezielles Elternbildungsprogramm für Migranten in Guntersblum.

Themen werden u.a. folgende sein:

–          Zurechtfinden im Kita- und Schulsystem

–          (Kinder-)rechte

–          Gesundheit

–          Umwelt und Konsum

–          und andere Themen, die Eltern betreffen

Der Kurs ist für Teilnehmenden mit geringen Sprachkenntnissen gedacht und wird von ein Lehrerin aus dem Bereich Deutsch als Fremdsprache geleitet, sodass ein sprachsensibler Umgang mit den Teilnehmenden gewährleistet ist und die Themen sprachlich entsprechend aufbereitet werden.

Hier die Kursdetails:

Start:                   Dienstag, 29.10.2019 

Ort:                      Ev. Gemeindehaus Guntersblum, Kirchstr. 2

Kurstage:            Montag, Dienstag und Mittwoch

Zeit:                      09:30-12:30 Uhr

Bitte geben Sie das Angebot an Interessierte weiter. Einen Anmeldebogen finden Sie im Anhang.

Erneute Mitteilung der steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr)

Die IdNr. erhalten Sie per Post an Ihre aktuelle Meldeanschrift. Jeder sollte sie bereits erhalten haben. Das Schreiben kommt meist kurz nach der Ankunft in Nackenheim. Wer es also in seinen Unterlagen suchen will sollte sich das Muster am Ende des Beitrages ansehen.

Die Bearbeitungsdauer beträgt bis zu vier Wochen. Die Bearbeitungsdauer kann sich bei Fällen mit Rückfragen verlängern und bis zu zehn Wochen betragen.

Eine Mitteilung der IdNr. per E-Mail oder Telefon ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Falls das Schreiben nicht mehr in den Unterlagen ist, kann es erneut angefordert werden. Die Anforderung erfolgt über: https://www.bzst.de/DE/Privatpersonen/SteuerlicheIdentifikationsnummer/Mitteilung_IdNr/mitteilung_IdNr_node.html

Muster:

Am 12.07.2019 um 14:58 schrieb Schneider, Susanne:

Sehr geehrte Frau Becker,

vielen Dank für Ihre Nachricht an die Staatssekretärin Dr. Christiane Rohleder, in der Sie mir Informationen bezüglich der Probleme afghanischer Schutzsuchender, die die Ausstellung einer Tazkira beim afghanischen Generalkonsulat beantragen wollen, geben. 

Das Generalkonsulat hat auf Anfrage gegenüber der Zentralstelle für Rückführungsfragen Rheinland-Pfalz (ZRF)  bestätigt, dass die Systemumstellung in Afghanistan beendet ist und Anträge auf Ausstellung einer Tazkira wieder im Generalkonsulat Bonn entgegengenommen werden. Ich gehe davon aus, dass sich die von Ihnen geschilderte Problematik damit erledigt hat.

Ihnen meinen ausdrücklichen Dank für Ihren Einsatz für Geflüchtete. Bei Rückfragen können Sie Sich gerne jederzeit bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Susanne Schneider

Persönliche Referentin der Staatssekretärin

MINISTERIUM FÜR FAMILIE, FRAUEN, JUGEND, 

INTEGRATION UND VERBRAUCHERSCHUTZ

Siehe auch 

Jetzt den passenden Job finden!

Auf der Jobaktiv Mainz, der Fachkräftemesse der Agentur für Arbeit Mainz, präsentieren über 40 regionale Arbeitgeber ihre offenen Stellenangebote. Die Angebote reichen quer durch alle Branchen – von Produktion, Logisitk und Handwerk über Dienstleistung, Handel und Verkauf bis hin zu Kommunikation und IT oder Gesundheit und Pflege.

Kommen Sie mit den Firmenvertretern an den Countern ins Gespräch und informieren Sie sich über zusätzliche Stellenangebote an unserer Jobwall!

In unseren Workshop-Zonen erwarten Sie interessante Vorträge von Business-Knigge und Farb- und Stil-Beratung über Selbstvermarktungsstrategien und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu Digitalisierung in der Arbeitswelt und Positivem Denken. Hier erfahren Sie auch wie Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten können und wie ein Assesment Center funktioniert.

Wer seine Bewerbungsunterlagen mitbringt, kann diese von unseren erfahrenen Experten optimieren lassen und auch gleich noch ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen.

Wann?
Freitag, 6. September 2019, von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 7. September 2019, von 10:00 bis 15:00 Uhr

Wo?
Gutenbergsaal der Rheingoldhalle Mainz, Rheinstrasse 66, 55116 Mainz 

Weitere Informationen https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/mainz/content/1533721234470

die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. bietet Vorträge zu verschiedenen Themen online an – sogenannte Webinare. Unsere Webinare sind kostenfrei.

Um an unseren Webinaren teilnehmen zu können, benötigen Sie ein Gerät mit Internetzugang. Sie sollten mit einer aktuellen Version von Google Chrome oder Mozilla Firefox ins Internet gehen. Mit anderen Browsern ist die Teilnahme an unseren Webinaren zur Zeit nur eingeschränkt möglich.

Ein Mikrofon benötigen Sie nicht, aber eine gute Tonausgabemöglichkeit. Ihre Lautsprecher am Computer sollten also funktionieren oder Sie benutzen Kopfhörer – und können somit ungestört am Webinar teilnehmen. Aufgrund des benötigten Datenvolumens empfiehlt die Verbraucherzentrale eine Teilnahme aus dem WLAN-Netz. Eine Übersicht aller Webinare, Links zu den Anmeldungen und weitere Infos gibt es unter: https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/webinare-der-verbraucherzentrale-37713.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Informationen und Termine zu den Webinaren bei der Zielgruppe Neuzugewanderte bekanntgeben, so dass bei ausreichenden Sprachkenntnissen eine Teilnahme erfolgen kann.

Termine und Themen:

Thema: Richtig versichert: Berufsstarter

Datum: 14. August 2019

Uhrzeit: 18:00 bis 19:00 Uhr

Kostenlose Anmeldung und Teilnahme unter: https://www.edudip-next.com/de/webinar/richtig-versichert-berufseinsteiger/30422

Inhalt: Welche Versicherungen brauche ich, wenn ich ins Berufsleben starte? Welche Risiken sollte ich unbedingt absichern? Auf welche Versicherungen kann ich verzichten? Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert zu diesem Thema in einem Webinar. Die Referentin erläutert, welcher Versicherungsschutz in dieser Lebenslage besonders wichtig ist und gibt Tipps, wie Sie an einen guten und preisgünstigen Versicherungsschutz kommen. 

Thema: Neuerungen im Online-Shopping und – Banking

Datum: 19. September 2019

Uhrzeit: 18:30 bis 19:00 Uhr

Kostenlose Anmeldung und Teilnahme unterhttps://www.edudip-next.com/de/webinar/psd2-arbeitstitel/30428

Inhalt: Sicherheit – das ist das wichtigste Anliegen von Verbraucherinnen und Verbrauchern, wenn es um Bezahlen und Banking im Netz geht. Die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie (Payment Service Directive – PSD2) bringt hier ab dem 19. September 2019 wichtige Verbesserungen. Aber es stellen sich auch viele Fragen: Welche Verfahren sind wirklich sicher? Wer haftet bei Missbrauch? Benötigen Verbraucherinnen und Verbraucher zwingend ein Smartphone? Welche Alternativen gibt es?