Erneute Mitteilung der steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr)

Die IdNr. erhalten Sie per Post an Ihre aktuelle Meldeanschrift. Jeder sollte sie bereits erhalten haben. Das Schreiben kommt meist kurz nach der Ankunft in Nackenheim. Wer es also in seinen Unterlagen suchen will sollte sich das Muster am Ende des Beitrages ansehen.

Die Bearbeitungsdauer beträgt bis zu vier Wochen. Die Bearbeitungsdauer kann sich bei Fällen mit Rückfragen verlängern und bis zu zehn Wochen betragen.

Eine Mitteilung der IdNr. per E-Mail oder Telefon ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Falls das Schreiben nicht mehr in den Unterlagen ist, kann es erneut angefordert werden. Die Anforderung erfolgt über: https://www.bzst.de/DE/Privatpersonen/SteuerlicheIdentifikationsnummer/Mitteilung_IdNr/mitteilung_IdNr_node.html

Muster:

Am 12.07.2019 um 14:58 schrieb Schneider, Susanne:

Sehr geehrte Frau Becker,

vielen Dank für Ihre Nachricht an die Staatssekretärin Dr. Christiane Rohleder, in der Sie mir Informationen bezüglich der Probleme afghanischer Schutzsuchender, die die Ausstellung einer Tazkira beim afghanischen Generalkonsulat beantragen wollen, geben. 

Das Generalkonsulat hat auf Anfrage gegenüber der Zentralstelle für Rückführungsfragen Rheinland-Pfalz (ZRF)  bestätigt, dass die Systemumstellung in Afghanistan beendet ist und Anträge auf Ausstellung einer Tazkira wieder im Generalkonsulat Bonn entgegengenommen werden. Ich gehe davon aus, dass sich die von Ihnen geschilderte Problematik damit erledigt hat.

Ihnen meinen ausdrücklichen Dank für Ihren Einsatz für Geflüchtete. Bei Rückfragen können Sie Sich gerne jederzeit bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Susanne Schneider

Persönliche Referentin der Staatssekretärin

MINISTERIUM FÜR FAMILIE, FRAUEN, JUGEND, 

INTEGRATION UND VERBRAUCHERSCHUTZ

Siehe auch 

Jetzt den passenden Job finden!

Auf der Jobaktiv Mainz, der Fachkräftemesse der Agentur für Arbeit Mainz, präsentieren über 40 regionale Arbeitgeber ihre offenen Stellenangebote. Die Angebote reichen quer durch alle Branchen – von Produktion, Logisitk und Handwerk über Dienstleistung, Handel und Verkauf bis hin zu Kommunikation und IT oder Gesundheit und Pflege.

Kommen Sie mit den Firmenvertretern an den Countern ins Gespräch und informieren Sie sich über zusätzliche Stellenangebote an unserer Jobwall!

In unseren Workshop-Zonen erwarten Sie interessante Vorträge von Business-Knigge und Farb- und Stil-Beratung über Selbstvermarktungsstrategien und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu Digitalisierung in der Arbeitswelt und Positivem Denken. Hier erfahren Sie auch wie Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten können und wie ein Assesment Center funktioniert.

Wer seine Bewerbungsunterlagen mitbringt, kann diese von unseren erfahrenen Experten optimieren lassen und auch gleich noch ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen.

Wann?
Freitag, 6. September 2019, von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 7. September 2019, von 10:00 bis 15:00 Uhr

Wo?
Gutenbergsaal der Rheingoldhalle Mainz, Rheinstrasse 66, 55116 Mainz 

Weitere Informationen https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/mainz/content/1533721234470

die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. bietet Vorträge zu verschiedenen Themen online an – sogenannte Webinare. Unsere Webinare sind kostenfrei.

Um an unseren Webinaren teilnehmen zu können, benötigen Sie ein Gerät mit Internetzugang. Sie sollten mit einer aktuellen Version von Google Chrome oder Mozilla Firefox ins Internet gehen. Mit anderen Browsern ist die Teilnahme an unseren Webinaren zur Zeit nur eingeschränkt möglich.

Ein Mikrofon benötigen Sie nicht, aber eine gute Tonausgabemöglichkeit. Ihre Lautsprecher am Computer sollten also funktionieren oder Sie benutzen Kopfhörer – und können somit ungestört am Webinar teilnehmen. Aufgrund des benötigten Datenvolumens empfiehlt die Verbraucherzentrale eine Teilnahme aus dem WLAN-Netz. Eine Übersicht aller Webinare, Links zu den Anmeldungen und weitere Infos gibt es unter: https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/webinare-der-verbraucherzentrale-37713.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Informationen und Termine zu den Webinaren bei der Zielgruppe Neuzugewanderte bekanntgeben, so dass bei ausreichenden Sprachkenntnissen eine Teilnahme erfolgen kann.

Termine und Themen:

Thema: Richtig versichert: Berufsstarter

Datum: 14. August 2019

Uhrzeit: 18:00 bis 19:00 Uhr

Kostenlose Anmeldung und Teilnahme unter: https://www.edudip-next.com/de/webinar/richtig-versichert-berufseinsteiger/30422

Inhalt: Welche Versicherungen brauche ich, wenn ich ins Berufsleben starte? Welche Risiken sollte ich unbedingt absichern? Auf welche Versicherungen kann ich verzichten? Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert zu diesem Thema in einem Webinar. Die Referentin erläutert, welcher Versicherungsschutz in dieser Lebenslage besonders wichtig ist und gibt Tipps, wie Sie an einen guten und preisgünstigen Versicherungsschutz kommen. 

Thema: Neuerungen im Online-Shopping und – Banking

Datum: 19. September 2019

Uhrzeit: 18:30 bis 19:00 Uhr

Kostenlose Anmeldung und Teilnahme unterhttps://www.edudip-next.com/de/webinar/psd2-arbeitstitel/30428

Inhalt: Sicherheit – das ist das wichtigste Anliegen von Verbraucherinnen und Verbrauchern, wenn es um Bezahlen und Banking im Netz geht. Die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie (Payment Service Directive – PSD2) bringt hier ab dem 19. September 2019 wichtige Verbesserungen. Aber es stellen sich auch viele Fragen: Welche Verfahren sind wirklich sicher? Wer haftet bei Missbrauch? Benötigen Verbraucherinnen und Verbraucher zwingend ein Smartphone? Welche Alternativen gibt es?

In der Zeit vom 8. Juli bis zum 28. Juli 2019 finden KEINE Sprechstunden der Integrationslotsen im Nackenheimer Rathaus statt. (Auch per EMail oder WhatsApp sind wir nicht zu erreichen.)
Folgende Sprechstunden stehen Asylbewerbern und Flüchtlingen in dieser Zeit offen.

Kathrin Keller  – Asyl Fallmoderatorin VG Bodenheim

  • Meine Sprechzeiten sind Mo 10-12 Uhr, Mi, 14-16 Uhr und nach Vereinbarung
  • Weitere Kontaktdaten
    • Bürgerdienste
      Telefon 06135/72-156 
      Telefax 06135/72-263
    • mobil +4915125004376

Simon Louanzi, Diakonisches Werk Rheinhessen

  • Termine nach vorheriger Vereinbarung per Telefon oder Email.
  • Offene Sprechstunden:
    • Oppenheim(Montag 9.00 bis 12.00 Uhr, Beratungszentrum Oppenheim, Postplatz 1)
    • Bodenheim(jeden 1. Und 3. Donnerstag 13.00 bis 17.00 Uhr Ev. Kirchengemeinde oder VG Bodenheim)
  • Weitere KontaktdatenMobil: 0151 / 10259554
  • Email: simon.louanzi@diakonie-mainz-bingen.de

Kostenlose Deutschkurse unabhängig vom Aufenthaltsstatus 

Der Deutschkurs (B1) wird vom MFFJIV gefördert und ermöglicht die Teilnahme aller erwachsenen Menschen mit Migrationshintergrund, unabhängig von Herkunft, rechtlichem Status oder bisheriger Aufenthaltsdauer. D.h. in erster Linie alle Personen mit Duldung, Aufenthaltsgestattung etc. Es ist nur wichtig, dass die Teilnehmer keine Berechtigung für den Besuch eines Integrationskurses besitzen. Es gibt auch sozial-pädagogische Betreuung für die Teilnehmer. 

Kurszeiten: Mo-Fr 13:30 – 17:30 Uhr 

Ort: Sprachzentrum ProfiL, Gutenbergplatz 6, Mainz 

Anmeldung: mainz@sprachzentrum-profil.de , Tel: 06131/5843416

Nun kam die Meldung aus dem BMI (Bundesministerium des Inneren) , dass die Anerkennungspraxis vorerst nicht geändert wird. Flüchtlinge aus Syrien müssen also vorerst nicht befürchten, dass das Bamf ihre Asylanträge anders bewertet als bisher.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/asylpolitik-horst-seehofer-syrer-fluechtlinge-anerkennung

Auf dem Weg zu Beschäftigung kommt das vielen bekannt vor: Nach aufwendig gestalteten Bewerbungen folgt wochenlanger Stillstand und dann eine standardisierte Absage. Ein persönlicher Kontakt oder gar ein Gespräch bleiben aus. Am Donnerstag, 23. Mai, bietet die Arbeitsmarkt-und Ausbildungsplatzbörse des Jobcenters Mainz- Bingen die Gelegenheit, berufliche Chancen direkt zu ergreifen und mit potentiellen Arbeitgebern persönlich ins Gespräch zu kommen. Die Börse ist kostenlos und offen für alle Interessierten.

Bürgerinnen und Bürger, die auf der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz sind, haben die Chance, einen der vielen potentiellen Arbeitgeber aus der Region näher kennenzulernen und sich diesem direkt vorzustellen. Informationen zu Ausbildungsplätzen und Jobinhalten geben knapp 30 Unternehmen. Von A wie Altenpflege bis hin zu Z wie Zimmerer ist für viele Berufsgruppen etwas Interessantes dabei. Insbesondere Unternehmen aus den Branchen Bau, Handel, Pflege, Logistik, Gastronomie und Handwerk freuen sich auf den persönlichen Austausch. Neben Ausbildungsplätzen und Arbeitsstellen können auch Praktika vereinbart werden. Wer sich einfach nur über Perspektiven oder Inhalte informieren möchte, ist hier ebenfalls richtig. Unterstützt werden die Unternehmen durch die Industrie- und Handelskammer Rheinhessen, die Handwerkskammer Rheinhessen und die KAUSA Servicestelle für Ausbildungen in Rheinland-Pfalz. Die Arbeitsmarkt-und Ausbildungsplatzbörse wird veranstaltet vom Arbeitgeberbüro des Jobcenters Mainz-Bingen sowie vom Büro für Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung.

Von 9 bis 13 Uhr ist die Börse in den Räumlichkeiten des Jobcenters, Konrad- Adenauer- Straße 3 in 55128 Ingelheim geöffnet.

Die Liste der sich vorstellenden Unternehmen

Gemeinsam mit der Friedrich- Ebert- Stiftung lädt Kulturbuntes Bodenheim ein zu einem Filmabend mit anschließender Diskussion. Der im Sommer 2017 von dem jungen afghanischen Regisseur M. M. Zafari gedrehte und von der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) Kabul produzierte Dokumentarfilm „Return to Afghanistan“ begleitet sieben Geflüchtete, die in ihr von Konflikten und Gewalt geprägtes Heimat-land zurückkehren – einige freiwillig, andere wurden abgeschoben.

In der Hoffnung auf Sicherheit und ein besseres Leben hatten sie ihr Land verlassen, um nie wiederzukehren. Auf welche Realität treffen sie nun bei ihrer Rückkehr, welche Pläne und Ziele verfolgen sie?

Die Auseinandersetzung um die Rückführung von Flüchtlingen in ihre Herkunftsländer wird in unserer Gesellschaft ebenso wie in der Politik intensiv und kontrovers geführt und rückt neben den Fragen nach Integration und Fluchtursachen zunehmend in den Mittelpunkt.

Diese und weitere Fragen wollen wir im Anschluss mit der rechtspolitischen Referentin B. Bartolucci (PRO ASYL), Frau Juchems (FES Mainz) sowie A. Peuchert- von Dreusche (Kulturbuntes Bodenheim) diskutieren und laden Sie hierzu herzlich ein.

Mittwoch, 22. Mai 2019, ab 18:30 Uhr im Bürgerhaus Bodenheim, Am Dollesplatz 3, 55294 Bodenheim, der Eintritt ist frei.