Liebe Leute mit subsidiärem Schutz,

اعزائي اصحاب الحماية الفرعية

wir haben in den letzten Wochen viele Informationen über die Visumverfahren von Familienangehörigen von subsidiär geschützte Flüchtlingen gesammelt. Diese Informationen möchten wir hier mit euch teilen – und ein paar Tipps geben.
Unsere Informationen sind zur Situation in Beirut, Erbil, Amman und Istanbul. Über die Situation an anderen Botschaften haben wir keine Informationen.

لقد جمعنا الكثير من المعلومات في الاسابيع الماضية حول لم الشمل لأسر اللاجئين الحاصلين على الحماية الثانوية , ونود مشاركة هذه المعلومات معكم واعطائكم بعض المعلومات
هذه المعلومات متعلقة بالحالة في السفارات الالمانية في بيروت , عمان , اربيل و اسطنبول اما بخصوص بقية السفارات فليس لدينا معلومات للاسف

http://familienlebenfueralle.net/2018/08/informationen-zum-familiennachzug-fuer-menschen-mit-subsidiaerem-schutz/ 

IOM Warnung 2

IOM Warnung 4

IOM Warnung 3

Die Ausländerbehörde hat nachstehende Warnung seitens der IOM Deutschland (Internationale Organisation für Migration) erhalten und bittet mich, sie Ihnen weiterzuleiten:

„Die Internationale Organisation für Migration (IOM) möchte darauf aufmerksam machen, dass Betrüger die offizielle Telefonnummer der IOM in Deutschland missbraucht haben, um betrügerische Anrufe zu tätigen. In diesen drohen die Betrüger mit Abschiebung und verlangen unter anderem die Überweisung von Geldbeträgen.

Wir weisen darauf hin, dass die Anrufe nicht von IOM stammen und in keiner Weise mit Aktivitäten der IOM in Verbindung stehen.

Eine solche Verwendung der IOM Telefonnummer und des Namens von IOM ist nicht autorisiert und ist illegal. IOM nimmt diese Angelegenheit sehr ernst und wird strafrechtliche Maßnahmen gegen solche betrügerischen Praktiken ergreifen.

Wir raten Ihnen dringend vorsichtig bezüglich dieser oder ähnlichen betrügerischen Anrufen oder E-Mails zu sein, die den Namen von IOM missbrauchen. Jegliche Weiterreichung von persönlichen Informationen oder Geld an diejenigen, die solche betrügerischen Anrufe tätigen, kann zu Identitätsdiebstahl, finanziellen Verlusten und anderen Schäden führen. IOM haftet nicht für jegliche Ansprüche, die sich aus betrügerischen Praktiken ergeben, einschließlich, aber nicht beschränkt, auf Ansprüche aus Diebstahl, Verlust oder Beschädigung.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie einen verdächtigen Anruf oder eine E-Mail erhalten haben, leiten Sie diese Information bitte an iom-germany@iom.int  oder an abuse@iom.int weiter.“

 

Mit freundlichen Grüßen

IOM Deutschland – Internationale Organisation für Migration – Berlin – Deutschland / Nürnberg – Deutschlan

+49 911 43 000

www.iom.int

Für VOR dem 17.03.2016, also VOR Aussetzung des Familiennachzuges, mit subsidiärem Schutz Anerkannte ergibt sich aus dem Familiennachzugsneuregelungsgesetz eine neue letzte Frist wenn bisher durch die Familienangehörigen noch KEIN Visumantrag bei einer deutschen Auslandsvertretung gestellt wurde:

Informationen in Dari, Arabisch und Kurmanci findet man hier: 

Mitte März hat die Deutsche Botschaft Beirut mitgeteilt, dass alle Terminanfragen für den regulären Familiennachzug (NICHT sonstige Familienangehörige) zu anerkannten Flüchtlingen abgearbeitet sind. Alle Antragsteller, die bisher noch keinen Termin erhalten haben, werden gebeten, die alten Terminanfragen zu stornieren und einen neuen Termin zu buchen. Die Wartezeit auf den neuen Termin zur Vorsprache ist nun gering, da momentan weniger neue Terminanfragen gestellt werden als Kapazität vorhanden ist. Die Wartezeit auf den neuen Termin zur Vorsprache ist nun gering, da momentan weniger neue Terminanfragen gestellt werden als Kapazität vorhanden ist. Die Terminvergabe für alle Personen, die bisher noch keinen Termin erhalten haben, erfolgt seit dem 15.03.2018 nicht mehr über IOM, sondern wieder direkt über das Terminvergabesystem der deutschen Botschaft Beirut:
https://service2.diplo.de/rktermin/extern/choose_realmList.do?request_locale=de&locationCode=beir

Übrigens hat Ende letzten Monats ein neues FAP-Büro in Amman, Jordanien eröffnet. Dort werden syrische und irakische Flüchtlinge unterstützt den Familiennachzug nach Deutschland zu organisieren. Unter info.fap.jd@iom.int kann auf Arabisch, Deutsch und Englisch Kontakt aufgenommen werden. Es ist auch möglich ohne Termin vorbei zu kommen – Adresse: Abdulla bin Jubaos Street, Builduing No. 7, Tla´Al Ali, Amman

Informationen für Flüchtlinge und deren Helfer in 19 Sprachen

https://fluechtlingshilfe-dahlem.jimdo.com 

Diese Seite soll dazu beitrage die vielfältigen Angebote für Flüchtlingen und deren Helfer zu bündeln und die Zugänglichkeit zu vereinfachen.

Über das Linkarchiv in der jeweiligen Herkunftssprache gelangen sie direkt zur passenden Sprachversion des jeweiligen Anbieters.

So können sich Flüchtlinge eigenständig über unser Land, das Leben hier und unsere Kultur informieren. Ebenso gibt es Links zum Thema Asyl, Arbeit, Spracherwerb,…

Nach dem schweren Anschlag in Kabul setzt die Bundesregierung Abschiebungen nach Afghanistan bundesweit bis zunächst Juli aus.
Das Auswärtige Amt soll bis Juli die Lage in Afghanistan neu beurteilen, es soll jede Provinz einzeln erwähnt werden. Außerdem soll die Deutsche Botschaft erst wieder den Betrieb aufnehmen und normal arbeiten, bevor ein Abschiebecharter nach Kabul fliegen wird.

Meldung auf tagesschau.de: Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt
Und auf sueddeutsche.de: Regierung setzt Abschiebungen nach Afghanistan ausDer afghanische Berufsschüler, der am Mittwochmorgen gewaltvoll von der Polizei aus einer Schule in Nürnberg abholt wurde, muss nicht in Abschiebungshaft, da nach Ansicht des Amtsgerichtes keine Notwendigkeit besteht.

Es hatte starke Gegenwehr von den Berufsschüler*innen gegeben, die versuchten den Polizeiwagen, mit dem der afghanische Mitschüler abtransportiert werden sollte, durch eine Sitzblockade zu stoppen. Eine menschlich solidarische Antwort auf die unmenschliche Praxis der Politik.
Ein Kommentar dazu auf sueddeutsche.de: „Wer aus dem Klassenzimmer abschiebt, hat jedes Gefühl für Menschlichkeit verloren“

Zum Abschluss noch ein Bericht der Landesschau des SWR von gestern abend. Pfarrer Siegfried Pick, Sprecher des AK Asyl RLP, fordert darin: Keine Abschiebung nach Afghanistan, denn kein Mensch kann in ein Land wie Afghanistan geschickt werden, in dem eine Bedrohung für Leib und Leben alltäglich ist!

Gerade bin ich bei der Suche im Netz durch Zufall auf eine recht nützliche Seite gestossen:
„Erklär mir Deutschland!“ – Linkarchiv – Informationen für Flüchtlinge und deren Helfer in 19 Sprachen

Diese Seite soll dazu beitrage die vielfältigen Angebote für Flüchtlingen und deren Helfer zu bündeln und die Zugänglichkeit zu vereinfachen. Über das Linkarchiv in der jeweiligen Herkunftssprache gelangen sie direkt zur passenden Sprachversion des jeweiligen Anbieters. So können sich Flüchtlinge eigenständig über unser Land, das Leben hier und unsere Kultur informieren. Ebenso gibt es Links zum Thema Asyl, Arbeit, Spracherwerb,…

Hier gehts zur Startseite – https://fluechtlingshilfe-dahlem.jimdo.com

Dem Bundesamt wurde mitgeteilt, dass erneut Personen durch anonyme Anrufer bedroht werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des Bundesamtes, oder einer anderen Behörde aus und drohen mit Abschiebung, sofern nicht ein bestimmter Geldbetrag gezahlt wird.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anrufe nicht vom Bundesamt stammen. Das Bundesamt hat Strafanzeige erstattet.

http://www.bamf.de/DE/Willkommen/InformationBeratung/Buergerservice/buergerservice-node.html

Please spread this warning: Beware of fraud calls / Bitte teilen: Warnung vor falschen Telefonanrufen!

Currently, criminals are once again threatening people from abroad living in Germany. The callers force the recipients of the call to pay a certain fine. By a technical procedure, called Call-ID-spoofing, the people receiving such calls see telephone numbers of the Federal Office for Migration and refugees (BAMF) on their telephone displays.

Please be assured that no such calls will ever be made by the BAMF or other public authorities in Germany. If you receive such a call, please just disconnect the line and do not pay any money!

Thanks for sharing!

Leasyl pik 1hrfilme des BAMF zum Ablauf des Asylverfahrens in Deutschland

Ab der Minute 10 wird das Interview erklärt.

 

 

Alle Videos: https://www.youtube.com/channel/UCIWJDUQv25zFem8fdh9BfQg