Liebe Fawo 2016 Erdbeerfestreunde und Fans von United Nackenheim und der vielen Nackenheimer Feste,
nachdem das Pfarrfest der katholischen Gemeinde eine so positive Unterstützung durch United Nackenheim erfahren hat, steht am 12.6. schon das nächste Fest an, das Erdbeerfest der AWO.
Hier ist unsere Unterstützung nur in der Form von Hingehen und Essen und Trinken gefragt, Kuchenspenden sind hier nicht nötig.
Bitte auch an alle unsere Neubürger weitersagen!
Liebe Grüße
Susanna

PS: Wir haben die AWO informiert das Ramadan ist, also die Anzahl der Teilnehmer aus den Reihen der Asylbewerber und Flüchtlinge sicher überschaubar bleibt.

stellenangebot jobsDie Hausmeister der Grundschulen suchen dringend Unterstützung, insbesondere bei der Grünflächenpflege (Unkrautjäten).

 

Auch eine Unterstützung an 2 oder 3 Tage in der Woche wäre schon eine echte Hilfe und die Asylbegehrenden könnten an den anderen Tagen Sprachkurse besuchen.

Kontaktdaten und Bewerbungsunterlagen erhalten sie auf Anfrage bei un@nackenheimer.community

 

BaumpflanzungDie Ahmadiyya Muslim Gemeinde hat bereits zweimal einen Baum als Zeichen der Liebe, Freundschaft und des friedlichen Miteinanders in der Ortsgemeinde Nackenheim gepflanzt. Die Baumpflanzungen wurden von zahlreichen Bürgern, Schülern des örtlichen Gymnasiums und der Ortsbürgermeisterin begleitet. Damit gingen diese Bäume, rein rechtlich gesehen, in das Eigentum der Ortsgemeinde über.

Beide Male wurden diese Bäume nach kurzer Zeit abgesägt. Neben Oppenheim ist damit Nackenheim der einzige Ort in dem diese Bäume gefällt wurden. Da in Oppenheim auch gleichzeitig rechte Parolen hinterlassen wurden ist zu vermuten, dass auch in Nackenheim die Fällaktionen einen ähnlichen politischen Hintergrund haben.

Hier schlage ich vor das die Ortsgemeinde nunmehr ein deutliches Zeichen für Frieden und gegen religiösen Hass setzt und ähnlich der „Stolpersteine“ auf dem Rathausplatz, also an zentraler Stelle in Nackenheim, einen der dort gepflanzten Bäume umwidmet. Hierzu könnte eine Metalltafel in der Umrandung befestigt werden die mit einer Inschrift diesen Baum als „Friedensbaum“ ausweist. Eine entsprechende Tafel würden die Mitglieder von United Nackenheim sicherlich spenden.

Ich bitte den Rat der Ortsgemeinde diesen Vorschlag zu prüfen und gemeinsam mit United Nackenheim umzusetzen.

 

Nackenheim, der 18. April 2016 – Gestellt in der Einwohnerfragestunde des Gemeinderat der OG Nackenheim

Peter Stey, Frankenstr. 32, 55299 Nackenheim